Vollautomatisierung telemetrischer Versuchsdurchführung für das Stauchen

08.08.2016 | Wissenschaft & Forschung

Grundlagen für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der teleoperativen Nutzung von Experimentiereinrichtungen

Im Projekt erfolgte die Entwicklung eines ferngesteuerten Stauchversuchs zur Materialcharakterisierung. Dazu erfolgte im ersten Abschnitt die Entwicklung zum Parameteraustausch zwischen Universalprüfmaschine und Nutzer sowie die Einbindung eines 6-Achsen-Roboters-Greifsystem. Anschließend wurden die Entwicklung und der Ausbau der Benutzerschnittstelle zur interaktiven Konfiguration des Experimentes durchgeführt. Abschließend erfolgte die Integration von grundlegenden E-Learning-Inhalten und die Konzeption und Entwicklung des Probenmagazins sowie dessen Fertigung und Einbindung in die Gesamtumgebung.

Die Resultate stellen eine unabdingbare Grundlage für die weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der teleoperativen Nutzung von Experimentiereinrichtungen dar, sowohl auf dem Gebiet der ingenieurwissenschaftlichen Laborausbildung wie auch bei der effizienten Nutzung von Ressourcen in der Forschung. Die Ergebnisse werden daher in den Projekten ELLI und IngLab weiter verwandt.

Aktuelles Projekt

13.10.2016
Soziales Engagement

Das Glück dieser Erde

Aktuell

Weitere Projekte

30.08.2016
Wissenschaft & Forschung

Pulverwerkstoffe für neuartige...

08.08.2016
Wissenschaft & Forschung

Vollautomatisierung telemetrischer...

29.02.2016
Wissenschaft & Forschung

Unschätzbare Erfahrungen über das...

04.01.2016
Bildung & Erziehung

Unterstützung durch...

29.01.2014
Soziales Engagement

Associacao Educacional Bom Jardim

Ansprechpartner

Ansprechpartner in der KARL-KOLLE-Stiftung sind:

Kuratoriumsvorsitzender
Prof. Winfried Pinninghoff

Pascal Lampe

Diana Hillebrand

Sie erreichen uns

KARL-KOLLE-Stiftung

Westfälische Straße 179
44309 Dortmund

info@karl-kolle-stiftung.de